Das kleine Alles-Wunder, oder zu viel verlangt?

So weit sind wer also … ja, pardon, ist mir grade erst vor die Füße gefallen:
http://www.heise.de/hardware-hacks/artikel/Erste-Schritte-mit-dem-Raspberry-Pi-1573973.html

Ein kleiner Computer mit Ethernet und zwei USB-Schnittstellen. Achso … HDMI kann die Schachtel auch. Also auch ne GPU … diese Rechenpower sollte doch locker reichen, für zum Beispiel solche Geräte:
http://221797201482629875.weebly.com/modding-the-tribe.html

nen richtig guten Sequenzer + Effektgerät auf SW Basis zu basteln.

Wenn ich mir überlege, dass ich auf meinem Fail-Handy Galaxy Ace(1), dass vom Reaktionsverhalten manchmal selbst mit telefonieren absolut überfordert ist, ruckel und aussetzerfrei nen 8 Spursequenzer  läuft, wo das arme Ding noch mit WLAN, GPRS, UMTS/G3 und Bildschirmausgabe beschäftigt ist … welche Power hätte dann diese Schachtel, wenn man die GPU selbst auch noch zu Berechnung von Audio-Signalen hernehmen würde. Mit einem darauf angepassten Linux sollte das gehen. Die GPU/Bildschirmausgabe bräuchte man für den von mir angedachten Verwendungszweck nicht, das nämlich könnte dann nen Controller ala „Lemur“ übernehmen, bzw. auch jeder andere Hardware-Controller mit optischem Feedback.

Schicke Gehäuse für den Raspberry gibt es ja auch:

Damit könnte man die Schachtel als „Missing-Link“ nutzen, den es bei der Nutzung von Analog-Kram mit DIN Sync Anschluss oder MIDI/OSC immer noch gibt. Hä? Ja Ja … ok, nicht ganz Missing-Link, kleine Schachteln mit MIDI2DIN gibt es schon recht lange … und Laptops mit einem darauf laufenden Ableton (oder ner anderen DAW) auch. Nur … so nen Laptop mag doch „Künstler“ nicht immer mitschleppen. Das Gewicht vom Analog-Equip reicht doch schon. Wenn man nun so ne kleine Schachtel dabei haben könnte, die man „zu Hause“ auch über ne Web-Oberfläche steuern könnte (Ex/Import von Settings, Sequenzes, Automationsdaten), „On-Stage“ dann aber nur mit seinem Controller … … … verdammte Wunschträume 😛 … Ich find die Idee richtig gut, nur leider absolut nicht die Zeit den Beweis anzutreten das des wirklich was wär …

[Update 21.11.2013]
Na geht doch 😀
http://de-bug.de/musiktechnik/archives/7730.html

 

Schreibe einen Kommentar