Ich glaub mich würgt was …

… nämlich die Angst.
Die scheint viele Menschen in Deutschland zu würgen, und weil würgen ja sehr unangenehm ist, möchte man Angst nicht haben. Angst haben wir vor allem vor einer nicht finanziell abgesicherten Zukunft. Oder vor Achmed, dem Terroristen. Gut das wir nicht vor Klaus, dem Nazi Angst haben, kommt ja auch keiner auf die Idee Terrorzellen staatlich zu finanzieren. Aber ich schweife ab.

Bleiben wir bei der Angst im Allgemeinen. Durch bessere Überwachung bräuchten wir weniger Angst haben (http://bestandsdatenauskunft.de/), und Angst müssten dann doch nur noch diejenigen haben, die eh Dreck am Stecken haben. Dann ist das doch Super, also das mit der zusätzlichen Überwachung. Natürlich. Wenn man in die Köpfe der Menschen direkt reinschauen könnte eine klasse Sache. Kann man aber nicht! Damit ist das einfach ein Superfail, dem Glauben anzuhängen mit zusätzlicher Überwachung ein „Mehr“ an Sicherheit gewährleisten zu können.

Und noch ganz ohne den neuen Regelungen und Gesetzgebungen zur Bestandsdatenauskunft kommt dann so etwas daher:
http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/gekaufter-doktortitel-hausdurchsuchung-bei-bloggerin-a-895217.html

Da habe ich ja aktuell richtig Glück, dass mein Blog noch nicht so viel gelesen wird. „Verdachtsmomente“ biete ich in meinen Artikeln ja zur Genüge. Urheberrechtsverletzung … Aufruf zur Gewalt … Kommunistische Revolutionsgedanken … Blasphemie … Also … nein, eigentlich nicht, wenn man die Artikel aufmerksam liest. Aber so kann man die auch interpretieren. Man kann eben NICHT! in die Köpfe der Menschen reinschauen. Und das ist auch gut so!

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Gedanken_sind_frei