Wer nichts zu verbergen hat, der hat auch nichts zu befürchten …

Mit diesem Credo wurde letztendlich vor der Bundestags-Wahl die NSA Affäre für „beendet“ erklärt. Unser BIM faselte irgendwas von einem „Supergrundrecht“ auf Sicherheit.

Wenn man dieser Argumentation folgt, hatte Frau Merkel massiv etwas zu verbergen. Nur … war das etwas, was auf ihrem Handy geschah? Nein, eher nicht. In der Nebelwolke der Empörung über die späte (und damit für viele unechte) Empörung von Frau Merkel kam still und heimlich:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/29/merkel-gibt-widerstand-auf-deutsche-muessen-europas-banken-retten/

Irgend ein „Vertrauen“ zu unseren „Polit-Eliten“ stellt sich damit bei mir allerdings nicht ein.

http://www.youtube.com/watch?v=VHuso4jIcps (29.10.2013 Nichtwissen – bis neulich Dienstag Volker Pispers!)