Lalalala … Musi und so ..

Mal wieder ein Mix … 100% mit Traktor „gemischt“, einmal voll in die Tonne gegriffen bei den Effekten, ansonsten kann man sich den Schmarn glaub ich mal geben ;).

Daunloht

Trakliste:
1 Luke Vibert – Jack U Whole (Original Mix)
2 \“Pattern Three\“ by The Analog Roland Orchestra
3 Mr. Kenny Dixon Jr. “Moody Trax EP“ – U Got Me Burnin‘ Up (KDJ Remix)
4 Cloud City – T.H.C.
5 French Fries – Change the Past [Fred P Reshape]
6 My Life With The Thrill Kill Kult – Blue Buddha (Soundshock’s Funky Oskillator Mix)
7 Mike Grant – The Struggle of my People (Mr G’s There’s Hope Mix)
8 DJ Hell – Music For Films
9 Robert Hood – Detroit: One Circle
10 Laurent Garnier (Choice from Paris) – Acid Eiffel (Classic – 1993)
11 Wax – 50005B12Horseshoe ‎– So Closed
13 ZKY – STEAM (1995)
14 Acid Junkies – Theme From The Acid Junkies (1994)
15 Structure – Struc Eight – Madonna 303 – B1- Help Me Do Good! – More Than Sex Can Say!

Alle Tracks auf Youtube findbar 😉

Der Weg zum E-Dampfer

Nein, natürlich nicht der Weg zum elektronischen Dampfschiff, sondern das Ersetzen der Tabak-Zigaretten durch eine sogenannte E-Zigarette.

Oft schon wollte ich mit dem Rauchen aufhören. Mindestens sechs mal habe ich es versucht, die längste Periode die ich mal geschafft hatte waren sechs Monate. Ich habe alle Mittelchen die es in der Apotheke gab probiert (Pflaster, Kaugummi, Inhalator), viel Geld dort gelassen, aber immer wieder hing ich am Glimmstengel. Seit meinem 13. Lebensjahr.

Bei Bekannten hatte ich die E-Zigarette schon ab und an gesehen, überzeugt, es dann doch mal selbst zu probieren, hatte mich ein Gespräch mit einem Arbeitskollegen. Der empfahl mir dann auch gleich einen Laden in München (Achtung, Schleichwerbung: Pipeline), den ich dann das erste mal vor ca. sechs Monaten aufsuchte.

Ich entschied mich für diese hier (nochmal Schleichwerbung), es war die Gleiche, die auch mein Arbeitskollege gekauft hatte, und kann diese Lösung, wenn man mal in die E-Dampf-Geschichte „reinschauen“ möchte, nur wärmstens empfehlen. Selbst wenn einem das E-Dampfen dann taugt, macht man meiner Meinung nach mit diesem Kauf nichts falsch, ich verwende die auch weiterhin, auch wenn ich mir mittlerweile eine „Profi-E-Dampf-Lösung“ gekauft habe (Links dazu am Ende des Artikels).

Was mich aber extrem überzeugt hat, ist die Tatsache, dass ich der Tabak-Zigarette von der ersten Sekunde an keine Träne nachweinte!

Das erste mal in meinem Leben stinke ich nicht wie ein Aschenbecher, verursache keinen extremen Schmutz (als Selbstdreher fliegen immer irgendwo Krümel rum) und muss nicht alle drei vier Tage zu irgend einem Händler um Nachschub ran zu schaffen!

Ich muss nicht mehr zwangsläufig in der Kneipe oder im Restaurant (ich frage vorher, bevor ich anfange zu dampfen) nach draußen! Selbst extreme Nichtraucher sind überrascht, wie wenig sie davon mitbekommen, und wenn, dass es eben nicht riecht wie ein zu nasses Lagerfeuer.

Ja, ich habe nicht aufgehört meinem Körper Nikotin zuzuführen. Nikotin ist ein Zellgift! Eines der stärksten, die es gibt. Ich habe damit aus medizinischer Sicht nicht aufgehört, sondern „nur“ substituiert.

Aber diese Substitution funktioniert! So gut, dass, obwohl hier neben meinem Computer noch Drehtabak, Papers und Filter sowie Zigarillos liegen, ich nicht mal im Ansatz auf die Idee komme, mir davon eine anzuzünden.

Und es ist eben „nur noch“ Nikotin, keine Blausäure, Benzole und der ganze andere Dreck der in die Lunge kommt, wenn man Tabakprodukte raucht.

Ich bin mit dieser Lösung echt super glücklich, und kann sie jedem Raucher ans Herz legen, mal selbst zu probieren.

Wenn man sich unsicher ist, einfach mal einen der Shops besuchen. Die Jungs da sind superfreundlich, man kann alle Liquids vorher probieren (gibt dann E-Zigaretten-Kondome :)), und die Beratung ist Gold wert.

Hier noch die versprochenen Links zur „Profilösung“ (teurer geht immer):
Verdampfer
Akku-Träger