Hallo liebe Politik …

… „ihr“ solltet eigentlich dafür da sein, um ein Korrektiv zu schaffen für die Menschen, die sich gegen „die mächtigeren“ nicht allein wehren können.

Ihr solltet nicht dazu da sein, den mächtigen noch weitere Sonderrechte einzuräumen.

Daher frage ich mich schon, wer in euren Köpfen AA gemacht hat, um nach den Aufregungen über CETA und TTIP mit JEFTA wieder die gleiche schwachsinnig Scheiße bezüglich der Schiedsgerichte durch ziehen zu wollen wie eben bei CETA und TTIP.

Erklärt mir doch bitte, warum es für geschäftsführende einen Sonderklageweg geben muss, den ich als Privatmensch nicht nutzen darf? Wo ist da mein zusätzlicher Schutz? Wozu brauch ich euch ~*#!%geigen dann bitte?

Selbst wenn man mal sozialromantische Fragen wie: „Warum brauchen wir in der heutigen Zeit immer noch ein: mehr!“ außen vor lässt, was solche Handelsabkommen generell ad absurdum führen würde, begreift in diesem Fall jedes dreijährige Kind, dass solche Schiedsgerichte eine schreiende Ungerechtigkeit darstellen!

Die Art und Weise wie diese wieder durchgebracht werden sollen, steigert nur die Wut und das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden.

Manchmal wünsche ich mir bei so etwas wieder eine Monarchie zurück. Da wusste man wenigstens, wen man hängen musste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.